So bleiben eure Getränke im Sommer kühl!

5 Tipps um Getränke im Sommer länger kühl zu halten

Hier kommen unsere fünf Tipps, damit ihr auch an heißen Sommertagen eure Getränke kalt genießen könnt.

Die Grundlage für alle Tipps sind eine gute Vorbereitung, also ist es sinnvoll, dass ihr eure Lieblingsgetränke vorkühlt. Also ab in den Kühlschrank über Nacht oder für ein paar Stunden in das Gefrierfach.

Tipp 1: Das Eisbad

Wenn eure Getränke keinen Platz mehr im Kühlschrank haben oder sie langsam wieder warm werden, könnt ihr ihnen auch ein Eisbad gönnen. Dafür einfach Leitungswasser in einen großen Behälter füllen, Eis hinzufügen und eine handvoll Salz dazugeben. Anschließend noch die Getränke  reinlegen und bereits nach ein paar Minuten heißt es wieder: Drinks are best served cold.

Eiswasser kühlt grundsätzlich besser als nur ein Behälter voll mit Eiswürfeln, denn so können die Getränke die Temperatur übernehmen. Das Salz sorgt dafür, dass das Wasser nicht gefrieren kann und sorgt damit für eine verbesserte Kühlleistung.

Tipp 2: Die Socke

Ihr seid unterwegs am See und habt eine Socke übrig? Tränkt sie einfach in kaltes Wasser, Flasche hineinstellen und in die Sonne legen. Der Trick besteht darin, dass durch die Sonnenwärme Wasser verdunstet und so Kälte entsteht. Der Kühlungsprozess wird durch Wind noch mehr unterstützt.

Tipp 3: Die Kühltruhe

Kühltruhen mit Kühlakkus. Es klingt banal, aber natürlich hilft eine Kühlbox enorm um Getränke kalt zu halten. Hier gibt es die unterschiedlichsten Varianten, ob komplett ohne Strom oder mit Stromanschluss. Je nach Anwendungsfall gibt es die passende Kühlbox.

Mit Kühlakkus haltet Ihr die Getränke zusätzlich länger kalt, sie verbrauchen dabei natürlich auch etwas Platz.

Günstige Kühlboxen sind fast in jedem Supermarkt oder Onlineshops erhältlich. Einige lassen sich auch über den Zigarettenanzünder im Auto antreiben, so bleiben die Getränke auch während einer langen Fahrt (z.B. zum See) kalt.

Übrigens empfiehlt es sich die Flaschen möglichst eng aneinander geschichtet in der Kühlbox zu stapeln. Die dadurch verringerte zu kühlende Fläche lässt eure Getränke länger kalt werden. 

Tipp 4: Der Schwimmreif

Ein kleiner Hingucker: Der Schwimmreif für Getränkekästen. Für gerade Mal etwa acht Euro in diversen Onlineshops erhältlich ist der Schwimmreifen für Eure Getränkekästen. ideal für einen entspannten Tag am Strand oder am See. Durch das kühle Wasser bleiben logischerweise auch die Getränke länger kalt.

Aber Achtung: Bindet die Kiste am besten irgendwo an, bevor sie zu anderen Ufern wegtreiben.

Tipp 5: Der Thermobecher

Die Nutzung von Thermobechern oder Thermokannen ist nicht nur im Winter nützlich. Wie wäre es, wenn Ihr eure Getränke einfach in einen Thermobecher füllt? Je nach Qualität, Größe oder Durst hält sich das Getränk länger kühl.

Der Hingucker unter den Sommergetränken: m²-Mate-Float

Der Hingucker unter den Sommergetränken: Der m²-Mate-Float.

Dieser Smoothie ist unser Tipp für warme Tage und mit wenig Aufwand zubereitet!

Und so geht’s:

Einfach eine große Eiskugel in ein hohes Glas geben und mit m²-Mate auffüllen bis es aufschäumt.

Wir haben dafür drei Rezept Varianten mit unseren m²-Sorten ausprobiert:

Minze-Vanille-Float

Minze-Vanille-Float

Eine Kugel Vanilleeis ins Glas geben und mit m²-Mate + Minze befüllen. Bei Belieben mit Vanillemark und Minzblättern garnieren.

Kaffee-Mokka-Float

Kaffee-Mokka-Float

Hier kombiniert ihr eine Kugel Vanille mit unserer neuen Sorte m²-Mate + Kaffee. Für das Topping empfehlen wir Schoko-Mokka-Bohnen.

Beeren-Float

Minze-Vanille-Float

Für unsere fruchtige Variante haben wir einige gefrorene Früchte zu dem Vanilleeis gegeben und mit m² + Holunder befüllt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Unsere Festivaltipps in Mecklenburg-Vorpommern 2017

Unsere Festivaltipps für Euch in Mecklenburg-Vorpommern - perfekt für den Sommer!

Unsere Festivaltipps für Euch in Mecklenburg-Vorpommern – perfekt für den Sommer!

Die Festivalsaison ist im vollen Gange und wir haben drei Festivals für euch herausgesucht, die in Mecklenburg-Vorpommern an den Start gehen. Vielleicht habt ihr noch kurzfristig die Chance, Karten beim Veranstalter zu ergattern – falls nicht, könnt ihr euch schon auf die Termine für 2018 freuen!

#Tipp 1: Tag am Meer Festival

Wo?   Insel Rügen/ Strand Prora
Wann?   29.07.17
Karten: Leider ausverkauft/ gegebenenfalls hoffen, dass noch jemand abspringt und die Karten abgreifen 😉
Musik:  Live-Musik, DJs, House, Reggae, Techno uvm.

Für alle Fans der chilligen, entspannten Beats und poppigen House-Musik haben wir für Euch ein Event gefunden: Das „Tag am Meer Festival“ in Prora. Das Ganze findet am Prorer Wiek zwischen der Halbinsel Jasmund und Granitz statt.

 

#Tipp 2: Sea & Sand Festival

Wo?      Ostseebad Kühlungsborn
Wann? 15. – 20.08.17
Karten: http://www.sea-sand.de/tickets/
Musik: DJs (Raphael Marionneau, Markus Gardeweg, Blank & Jones) House, Electro, Dance

Für alle Feierfreudigen und Musikliebhaber haben wir hier das Sea & Sand Festival in Kühlungsborn. Hier wird die gesamte Stadt zur Festival-Fläche, egal ob am Strand oder verschiedene Locations in der Stadt – das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

 

#Tipp 3: Pangea Festival

Wo?      Ostseebad Kühlungsborn
Wann? 24. – 27.08.2017
Karten: Gibt es hier: http://www.pangea-festival.de/de/ticketshop.html (Sehr begrenzt, also schnell zugreifen!)
Musik: komplexes DJ-Line-Up, Hip Hop, House uvm.

Frei nach dem Motto “Never Stop Playing“ feiert das Pangea Festival seinen 5. Geburtstag – und Ihr seid dabei! Dabei steht nicht nur die Musik im Vordergrund, sondern auch das Spaß haben, Kind sein und „abgehen“. Laut Veranstalter wird das Event nicht größer, nur verrückter – wenn das kein Grund ist dabei zu sein!